Veröffentlichungen | Publications

Erscheint im Frühjahr 2021

Essay-Beitrag zu einer Anthologie der Reihe „Flugschriften“, Edition Nautilus, Hamburg.

Wir schenken uns nichts

Roman, Mitteldeutscher Verlag, Halle 2019

Johanna, Anfang vierzig, lebt in einer westdeutschen Kleinstadt und hat eigentlich alles im Griff. Doch als sie bei einem Besuch in ihrer Geburtsstadt Dresden anfängt, an der Vergangenheit zu rühren, gerät ihr Leben aus den Fugen.

Dans une petite ville en Allemagne de Ouest, Johanna mène ce que l’on appelle „une vie réussie“, tant sur le plan privé que professeionnel. Tout change lorsque, en visite à Dresde, sa ville natale, elle revient sur certains chapitres de son passé …

An der Kreuzung

(Kürzesttext) auf Futura99 Phoenix (Internetportal), 2015

An einer stark befahrenen Kreuzung steht jeden Tag eine sehr schöne Frau und bettelt. Mit den Wochen zeigt sich, dass sie schwanger ist. Ihr Anblick lässt die Erzählerin nicht los.

Un carrefour très fréquenté. Une très belle femme y mendie tous les jours, sans trop y croire. Au fil des semaines, son ventre s’arrondit …

Fische im Aquarium

(Kurzgeschichte) in Konzepte, Neu-Ulm, Januar 2013

Sander und sein Mitarbeiter, ein ehemaliger Praktikant, den er selbst eingestellt hat, vertreten ihre Firma auf einer Fachmesse. Sander wird klar, dass ihnen beiden dieselbe Beförderung in Aussicht gestellt wurde. Die Messeveranstaltung gerät zum Duell.

Sander, venu présenter les nouveautés de son entreprise lors d’un salon d’électroménager, se rend compte ques on ancien stagiaire brigue la même promotion que lui. La présentation vire au duel.

 

Freiwasser

(Kurzgeschichte) in Krautgarten, St. Vith, Belgien, 2011

Soli, eine junge Frau mit Behinderung, erwartet ein Kind. Sie träumt davon, eine Familie zu gründen.

Soli, une jeune femme avec un handicap mental, attend un enfant et s’en réjouit. Elle rêve de fonder une famille.

Die Verweigerung

(Kurzgeschichte) in Revue alsacienne de littérature,

Straßburg, 2011

Im Kollegenkreis einer Frau ist ein Baby zur Welt gekommen. Sie gratuliert dem glücklichen Vater, mit dem sie zuvor zusammen war und der das Kind, das sie immer wollte, nun mit einer anderen gezeugt hat.

Une femme félicite un collègue qui vient d’être père. Mais cet enfant, elle l’avait désiré avec lui, quand ils étaient ensemble. Il l‘a fait avec une autre.

Die Alleinfahrerin

(Kurzgeschichte) in Mauerstücke, Anthologie, Dr. Ronald Henss Verlag, Saarbrücken, 2009 und Revue alsacienne de littérature, Straßburg, 2010

Ostberlin 1986. Eine junge Frau steigt mit zwei Koffern die Treppe zum Bahnhof Friedrichstraße hinauf. Sie reist aus.

Berlin Est, 1986. Une jeune femme gravit les escaliers de la gare Friedrichstraße. Elle porte deux valises. Elle quitte la RDA.

Locked in

(Shortstory) Shortlist des 23. Münchener Kurzgeschichtenwettbewerbs, danach in Entwürfe, Heft 86, Zürich 2018

Als Anreiz für bessere schulische Leistungen schenkt Torsten Malsch seinem Sohn ein Rennrad, fährt aber dann doch selbst damit zur Arbeit. Ein bewegter Tag nimmt seinen Lauf, und am Ende tritt Malsch zu Fuß den Heimweg an: Das Rad hat er an eine junge, aufstrebende Kollegin verkauft.

Pour encourager à améliorer ses résultats scolaires, Torsten Malsch offre un vélo de course à son fils, mais l’emprunte tout de suite pour aller au travail. Au cours d‘une journée bien agitée Malsch revendra le vélo à une jeune et ambitieuse collègue …

Stille Nacht 89

(Kurzgeschichte) in Entwürfe, Heft 80, Zürich 2015

Dezember 1989, Paris, Stadt der Liebe. Hier feiern Kristina und Olli ihr erstes Weihnachten nach dem Mauerfall. Olli steckt voller Pläne, um die neue Freiheit zu nutzen. Er weiß noch nicht, dass Kristina schwanger ist.

Décembre 1989. Le Mur vient de tomber. Kristina et Olli veulent fêter Noël à Paris. Alors qu’ils s’apprêtent à vivre leurs premiers instants de liberté, Kristina annonce à Olli quelle est enceinte.

Ohne Gegenwehr

(Kurzgeschichte) in Experimenta, Bingen, 2014

Ein junger Straßenkater erlebt seinen ersten Frühsommer.

C’est le début de l’été. Un jeune chat de gouttière s’initie à sa vie de chat.

Kampfangst

(Fragmente eines längeren Projekts) in experimenta, Krautgarten (2011), Revue alsacienne de littérature (2012)

Paul ist Anfang dreißig. Er wohnt über der Wohnung seiner Mutter, er fährt das Auto seiner Mutter, er arbeitet im familieneigenen Haushaltsgeschäft … mit der Mutter.

Paul, la trentaine, est très lié à sa mère : Il habite au-dessus de son appartement mère, conduit sa voiture et travaille avec elle dans la quincaillerie familiale au rez-du-chaussé …

Herdenlauf

(Kurzgeschichte) in Und an den Häusern hängen Engel, Die besten Autorinnen und Autoren des Textmanufaktur-Jahrgangs 2009. Vorwort: Feridun Zaimoglu. Hrsg. von André Hille. Leipzig, Textmanufaktur-Verlag 2010

In einem abgelegenen Pionierlager in der Uckermark absolvieren drei Studentinnen eine fünfwöchige Ausbildung in „Zivilverteidigung“. Während ihre Freundinnen resignieren oder sich arrangieren, bricht die Ich-Erzählerin aus.

La RDA dans les années 80. Trois étudiantes doivent passer cinq semaines dans un camp d‘entraînement paramilitaire situé au fin fond des forêts brandembourgoises. Entre résignation, adaptation et rébellion, chacune choisit sa voie pour s’en sortir.